Diese Bilder wurden kurz vor der Inbetriebnahme des Systems aufgenommen. Hier sei besonders auf die Bodenheizung hingewiesen, die eine wesentliche Rolle bei der Beheizung des Wassers darstellt. Sie ist mit einer Differenz-Temperatur-Regelung geschaltet. Das bedeutet: wenn die künstliche Beleuchtung arbeitet, wird über ein Anschaltrelais der Bodenheizung die Möglichkeit gegeben, sich beim Aufheizvorgang des Wassers zu beteiligen. In der Dämmerphase, wenn das Licht sich stufenweise abschaltet, besteht für die Bodenheizung keine Möglichkeit mehr, sich noch einzuschalten. Dieser Vorgang ist zwingend notwendig, da dadurch, wie in der Natur in den Flüssen und Gewässern, nachts die Temperatur des Bodens um einige Grade abnimmt, jedoch tagsüber sich wieder erhöht. Diese Regenerationsphase in der Nacht ist sehr wichtig für die Wurzeln der Wasserpflanzen.
Die Beleuchtung des Wasserteils erfolgt mit zwei HQL-Hängeleuchten (je 125 Watt), deren Reflektoren aus einem Aluminiumstrang gezogen sind, welche hochglanzverspiegelt wurden.